Startseite | Impressum | Datenschutz
Sie sind hier: Startseite » News

News

Marianne Freitag - Inhaberin des Küchenstudios - ist Kolumnistin und schreibt in loser Reihenfolge für das Reuterstädter Wochenblatt. Wir wollen an dieser Stelle ihre Kolumnen für Sie veröffentlichen

Alle Jahre wieder …

Wenn jemand denkt, die Weinsorte, die am Rande des Vesuvs wächst, ist Glühwein, dann liegt er total falsch. Allerdings müsste man sich bevorraten, denn
Weihnachten steht schon wieder vor der Tür. Ich habe überall im Haus kleine Hefte oder Zettel und Kugelschreiber deponiert, um spontane Gedanken zu notieren - auf meinem Nachttisch, in der Küche, ja sogar auf dem Klo. Eine handvoll Worte hier, ein paar Sätze da, Tipps und Geschenkideen für meine Familie oder Freunde. Damit das heimelige Wohlgefühl schon vor der Haustür beginnt, habe ich den kürzlich geschenkt bekommenen Keramikigel u. a. dort platziert. Leider flog er im „Xaver“-Sturm regelrecht auf die Schnauze. Das kleine Igelnäschen ist abgebrochen und hat jetzt ein Loch. Nun habe ich ein Stück Apfel und eine Tannenzweig reingesteckt, man muss sich nur zu helfen wissen.
Wer seine weihnachtlichen Glücksmomente in der Ferne bei Sonne und Strandgenießen möchte, kann das ja gerne tun, aber es sind nicht unsere Vorstellungenvon Weihnachten.
Unser Weihnachten ist hier, zu Hause. Ein Fest ohne Tannenbaum und Familie können wir uns einfach nicht vorstellen, Schnee wäre natürlich noch die Krönung.Spaß macht es ja auch in der Vorweihnachtszeit die Räume festlich zu dekorieren,die Schwibbögen in die Fenster zu stellen, die Leuchtsterne aufzuhängen - ja auch die Räuchermännchen und die Weihnachtskrippe mit den 2 Jesuskindern stehen bei uns wieder am alten Platz. Ich konnte das Ersatz-Jesuskind nicht einfach in der Schachtel liegen lassen.
Ja und beim Baumschmücken muss mein Mann in diesem Jahr den Stuhl festhalten, damit ich die Spitzte sicherer als im Vorjahr platzieren kann - betreutes Baumschmücken sozusagen.
Der Dezember ist für uns ganz ohne Zweifel ein besonderer Monat. Auf dem Adventskranz brennen die Kerzen, es duftet nach Punsch und selbst gebackenen Plätzchen.
Überstehen Sie die besinnlichen Tage bitte schadlos (und dass der Tannenbaum kein Pannenbaum wird). Ich wünschen Ihnen und Ihren Familien ein wunderschönes Weihnachtsfest und bedanke mich für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen.